Sie sind hier

Tax-News

  • Das MWStG definiert strenge Regeln für die Geltendmachung des Rechtes auf Vorsteuerabzug. Im Allgemeinen ist der Steuerpflichtige (SP) berechtigt, die Vorsteuer abzuziehen: - an dem Tag, an dem die Steuerpflicht bei dieser Ware oder Dienstleistung (W/D) entstanden ist - wenn der SP die empfangene W/D verwendet, um seine steuerpflichtigen W/D, die der Mehrwertsteuer unterliegen, auszuführen - wenn er über den die gesetzlichen Anforderungen enthaltenden Beleg verfügt.
  • Gemäß der Novelle des MWSt-Gesetzes mit Wirksamkeit ab 1.1.2017 muss der Abnehmer nicht mehr die Richtigkeit des vom Lieferanten angewandten MWSt-Systems prüfen. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Das slowakische MWSt-Gesetz definiert den Ort der Erbringung von Dienstleistungen (DL) für Immobilien als Ort, wo sich die Immobilie befindet (§ 16). Der Erbringungsort für DL, die nicht eng mit Immobilien verbunden sind, bestimmt sich gemäß der allgemeinen Regel des § 15 nach dem steuerlichen Status des Dienstleistungsempfängers (Steuerpflichtiger / kein Steuerpflichtiger). (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • In der Praxis treffen wir oft auf die Problematik der richtigen Beurteilung einer aus mehreren Leistungen bestehenden Tätigkeit. Die richtige Beurteilung ist wesentlich für die richtige Bestimmung des MWSt-Gegenstandes (Ware/Dienstleistung), der Bemessungsgrundlage, des Ortes der Lieferung/Leistung, des Steuersatzes bzw. der Steuerbefreiung. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Vermittlungsprovisionen gehören in die Gruppe der abzugsfähigen Aufwendungen mit der Bedingung der Zahlung, die Obergrenze besteht aber in der Höhe 20% des Wertes des vermittelten Geschäftes. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Die Novelle des Einkommensteuergesetzes Nr. 253/2015 GSl. formuliert genauer die Abschreibungsregeln bei vermietetem Sachvermögen nach der Beendung des Abschreibungszeitraums. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Der Vorschlag, der ab 1.1.2016 gültigen Novelle des MWStG, erweitert den Übergang der Steuerschuld auf alle im Inland durch ausländische steuerpflichtige Personen realisierte Warenlieferungen mit Ausnahme der Warenlieferung in Form des Versandverkaufes. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Die vorbereitete Novelle des MWSt-Gesetzes führt inländisches RCH für Bauleistungen ein, welches mit Wirkung ab 1.1.2016 auf Leistungen zwischen registrierten Steuerzahlern anzuwenden ist. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Im Juli 2013 hat die OECD den Action Plan on Base Erosion and Profit Shifting ("BEPS")veröffentlicht, der konkrete Maßnahmen in 15 Bereichen mit dem Ziel ihrer Erfüllung in zwei Jahren beinhaltet. (Lesen Sie den ganzen Artikel)
  • Am 1.1.2015 ist eine Neuregelung des slowakischen ESt-Gesetzes bzgl. der Schenkung von Nahrungsmitteln in Kraft getreten. (Lesen Sie den ganzen Artikel)

Seiten